Accounts, die begeistern

Accounts, die begeistern

In all der Flut von täglich neu aufploppenden Instagram-Accounts ist es schwer geworden aufzufallen. Accidental Icon kann man aber nicht übersehen, daher ist es um so überraschender, dass ich erst vergangene Woche, auf sie gestoßen bin. Ein paar Recherche-Arbeiten brachten mich auf ihre Seite und schwups war alles um mich herum, wie vergessen. Lyn Slater, die Frau dahinter, ist für mich der Inbegriff eines Influencers, nämlich inspirierend, anders und authentisch.  So selbstbestimmt und frei habe ich lange keinen Account mehr gesehen. Ihr Blog gefällt mir dabei fast noch besser als ihr Instagramkanal. Es lohnt sich daher unbedingt beides anzuschauen.

Sie ist wie eine jüngere Iris Apfel. Ob sie das gern hört, weiß ich nicht. Wahrscheinlich hört sie es aber häufiger, denn die Parallelen sind offensichtlich. Einen Spaß an der Mode, der alterslos, vielmehr frei von allen Trends ist. Ihr Look passt einfach zu ihr und lässt sich nur schwer beschreiben. Elegant ist sie und rebellisch zugleich. Einzigartig trifft es wohl am besten. Schau am besten selbst und lass dich von meiner Begeisterung anstecken.

Ich schwärme zurecht, denn es ist selten geworden, so viel Anderssein – ganz besonders in der Modewelt- anzutreffen. So ist ihre Motivation neben ihrer Arbeit als Professorin außerdem noch als Model, Blogger und Influencer zu starten nicht verwunderlich. Auf ihrer About-Seite schreibt sie dazu folgendes:

 

I started Accidental Icon because I was having trouble finding a fashion blog or magazine that offered an urban, modern, intellectual aesthetic but also spoke to women who live what I call “interesting but ordinary lives” in cities. Women (like me) who are not famous or celebrities but are smart, creative, fashion forward, fit, thoughtful, engaged, related and most importantly clear and comfortable with who they are…

 

Das trifft den Nagel auf den Kopf und ist die beste Begründung überhaupt. Spreche ich nämlich aktuell im Freundes-, Bekannten- oder auch Kundenkreis ist genau dieser Punkt der, den alle vermissen: das Besondere. Alles sieht gleich aus, egal wo man hinschaut. Nicht nur in der Mode auch beim Essen, Einrichten, Verreisen, Lebensplanung und und und ist nur noch same same an der Tagesordnung. Nichts ist mehr anders. Gar nichts. Uniformierung soweit das Auge reicht und wir laufen mit und zwar im Gleichschritt. Wird es nicht Zeit, dass wir wieder mehr unseren eigenen Weg gehen und zwar jeder von uns? Ich denke ja! Ein salonfähiges Anderssein bringt das Beste in jedem hervor. Daher danke ich Lyn Slater für ihre Inspiration an diesem grauen Tag vergangene Woche und ihren Mut nicht mit der Herde mit zu laufen. #Idoitmyway