Welche Bloginhalte sind dieses Jahr Trend

Wenn ich mir meine ersten Gehversuche hier im Mag anschaue, muss ich immer schmunzeln. Den eigenen Schreibstil zu finden ist nämlich gar nicht so einfach. Andere dabei zu unterstützen, fällt mir hingegen sehr leicht, denn der Druck ist ein anderer. Meine Erwartungshaltung an mich selbst, die vielen Gedanken im Kopf und der Anspruch unbedingt alles richtig zu machen, sind auch bei mir regelrechte Stolpersteine. Nun gut, da muss ich wohl durch. Es ist aber mittlerweile auch viel leichter geworden, die flotte Schreibfeder für mich selbst zu schwingen. Ich danke an der Stelle einmal meiner guten Freundin „die Routine“.

Auch inhaltlich gab und gibt es immer wieder Neuerungen, nicht nur bei mir, sondern auch ganz allgemein in der Bloggerwelt.

Was sich im Bereich Content-Trends getan hat, habe ich mir in den letzten Wochen einmal genauer angeschaut habe.  Ich bin durch die Weiten des Internets gesurft, habe mit verschiedenen Bloggern persönlich gesprochen und zugehört. Allen gemeinsam war, der Wunsch nach mehr Inhalten.

Welche Bloginhalte sind dieses Jahr Trend

 

Veränderungen bedeuten immer auch Platz für etwas Neues. Schauen wir uns daher heute mal an, was für neue Postingstrends uns dieses Jahr erwarten:

 

Welche Bloginhalte sind dieses Jahr Trend

Qualität vor Quantität

Bloggen ist keine Fließband-Arbeit mehr. Nein, guter Content braucht Zeit, Planung, Organisation und Muße. Sowas kommt einfach nicht auf Knopfdruck. Viele Blogger haben die Anzahl der Beiträge daher deutlich zurückgeschraubt und posten nun weniger oft, dafür aber besser durchdacht. Die Texte sind dabei nicht unbedingt länger geworden, sondern bieten einen höheren Mehrwert für ihre LeserInnen.

Meine Empfehlung an der Stelle ist, sich feste Postingtage zu überlegen. So schleicht sich ein Rhythmus ein und Deine LeserInnen wissen früher oder später, auf welche Tage sie sich besonders freuen dürfen.

 

Welche Bloginhalte sind dieses Jahr TrendMehr Geschichten statt platte Bilder

Die gewonnene Zeit durch die niedrigere Beitrags-Frequenz wird 2019 mehr für das Geschichten erzählen genutzt. Storytelling ist das Wort, das in aller Munde ist und sich auch die Kundenseite mehr und mehr wünscht. Die Arbeit eines Bloggers wird daher immer redaktioneller. Die persönliche Sicht auf alles bleibt aber wie bisher und sollte auf keinen Fall verloren gehen. Ganz im Gegenteil, sie bekommt einfach mehr Raum.

Die reinen Outfitblogger werden natürlich dennoch ihre Daseinsberechtigung haben, aber auch an sie wäre meine Empfehlung, die Geschichten hinter ihrem Look zu erzählen. Warum ausgerechnet dieser Look? Gibt es eine besondere Geschichte dahinter, zum Beispiel ein Familien-Erbstück oder besonderes Geburtstagsgeschenk? Was ist Dein besonderer Styling-Tipp usw.?

 

Welche Bloginhalte sind dieses Jahr Trend

 

Welche Bloginhalte sind dieses Jahr Trend

Bewegbilder

Der Bereich Video-Content wird immer wichtiger, nicht nur bei Instagram, sondern auch auf dem Blog. Eine Entwicklung, die bei genauerem Hinsehen bekannt sein dürfte, denn sicher kennt jeder von uns mindestens einen Lesemuffel aus Schulzeiten, der früher schon immer meinte, er warte lieber auf den Film zum Buch. Lach^^ Ganz so drastisch ist es in der Bloggerwelt noch nicht, aber auch hier sorgen kleine Videos für neuen Schwung in den Beiträgen. Mittlerweile gibt es auch viele tolle Apps mit denen ihr die Videos schneiden und bearbeiten könnt. Meine Empfehlung dafür ist Splice. Die Bedienung ist selbsterklärend und sogar kostenfrei. Schau sie Dir gern mal an.

Die für mich aktuell schönsten Video-Content Beiträge macht Atelier Doré. Lass Dich doch mal von diesem schönen Dance – Beitrag zum Nachmachen animieren. Wer macht mit auf der Straße die Pirouetten zu drehen?

 

 

 

 

 

Welche Bloginhalte sind dieses Jahr Trend

Nischenthemen

Ein weiterer sich deutlich abzeichnender Trend sind die Nischenthemen auf Blogs. Während die Rubriken-Reiter in den Bloganfängen voll waren mit großen Oberthemen (Mode, Beauty, Travel, Lifestyle & Co) wird die Spezialisierung auf einen Bereich mehr und mehr zum Erfolgsgaranten. Für alle, die also gerade hadern und etwas ändern wollen, würde ich empfehlen, den Themenbereich deutlich einzugrenzen. Zum Einen passt das sehr gut zu Punkt 1 oben und Du hättest mehr Zeit für Deine Beiträge. Zum anderen kannst Du Dich damit von der Menge abheben und Dein Lieblingsthema mit Vollpower bedienen. Win Win also.

Welche Bloginhalte sind dieses Jahr TrendMusik

Welche Bloginhalte sind dieses Jahr Trend

 

Was fehlt nun noch in meiner Trendauflistung 2019? Richtig! Der Sound! Musik – egal welche Richtung – gehört einfach in unser Leben, warum es also nicht auch auf dem Blog integrieren? Auch hier war Instagram Vorreiter, die die Musik-Integration gefördert haben. Die verschiedenen Stimmungen kommen dadurch noch besser rüber und darf daher auch nicht auf dem Blog fehlen. Spotify-Playlists finde ich ja immer besonders toll, aber auch die musikalischen Untermalungen in Videos sind wunderschön. Ich habe mich daher vergangene Woche mal mit der GEMA (Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte) zusammengesetzt, um alle rechtlichen Fragen zur Nutzung zu besprechen. Das Ergebnis lest ihr zeitnah.

 

 

Du siehst, es wird ein spannendes Jahr, wo Raum für Lieblingsthemen und die Fokussierung darauf ist. Weniger ist eben manchmal mehr auch für alle Blogger und Online-Magazin-Betreiber.

Und jetzt bist Du dran. Solltest Du Fragen haben oder Hilfe brauchen, um Deine Seite mal näher unter die Lupe zu nehmen, dann melde Dich immer gerne hier.

Ich freu mich.

Herzlich,

Mary-Ellen